Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Preisgrenze

EU dürfte sich auf Obergrenze von 60 Dollar für russisches Öl einigen

Mit einem Anpassungsmechanismus solle die Obergrenze bei fünf Prozent unter dem Marktpreis gehalten werden, sagte ein EU-Diplomat.

Die EU-Staaten haben sich Diplomaten zufolge auf eine Preisobergrenze von 60 Dollar (57,8 Euro) je Barrel für russisches Öl geeinigt, das über den Seeweg transportiert wird. Mit einem Anpassungsmechanismus solle die Obergrenze bei fünf Prozent unter dem Marktpreis gehalten werden, sagte ein EU-Diplomat der Nachrichtenagentur Reuters. Polen, das auf eine möglichst niedrige Preisobergrenze gedrängt hat, muss der Vereinbarung noch an diesem Nachmittag zustimmen.

Kommt es so, könne die Einigung von allen EU-Regierungen in einem schriftlichen Verfahren bis Freitag genehmigt werde, so der Diplomat.

(APA)