Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Gartenkralle

Mispeln, Vogelbeeren, Schlehen: Christbäume für Drosseln

Schöner als jeder Christbaum: Mispeln im Winter.
Schöner als jeder Christbaum: Mispeln im Winter.Ute Woltron
  • Drucken

Setzt Mispeln, Vogelbeeren, Schlehen und andere Köstlichkeiten, und überhaupt könnte es zum nationalen Anliegen erklärt werden, das wilde und natürliche Buffet für die Wintervögel allerorten reichlich zu decken.

In den Schatten, die sich über dieses Jahr gebreitet haben, die helleren Lichtungen auszumachen, ist keine einfache Übung, aber man findet die freundlichen Momente doch, man muss sie nur suchen. So zum Beispiel bewahrheitet sich gerade die so gut wie unbekannte, weil von mir aufgestellte Bäuerinnenregel: Wenn es auf die Mispeln schneit, sind die Drosseln nicht mehr weit. Denn nicht nur an den Beeren des Wacholders labt sich die Wacholderdrossel, sie liebt insbesondere auch diese kupfrig schimmernden Kugeln, sobald sie batzweich und ein bisschen süß geworden sind.

Dazu bedarf es bekanntlich des Frosts, so wie auch die Schlehen, die orangen Äpfelchen der Ebereschen und die Früchte der Rosen ordentlich durchfrieren müssen, um genießbar zu werden. Die Wacholderdrosseln fressen in der wärmeren Jahreszeit am liebsten Regenwürmer und anderes Getier. Im Winter hingegen sind sie, wie viele andere Vögel auch, auf Fallobst und vor allem Beeren aller Art angewiesen, was einmal mehr als Aufforderung an uns private, allerdings ebenso an alle kommunalen Gärtner zu verstehen sein müsste, dieses wilde und natürliche Buffet für die Wintervögel möglichst allerorten reichlich zu decken.