Fifa-WM in Katar

Niederlande-Torwart Andries Noppert: Aus der zweiten Liga in das WM-Viertelfinale

FBL-WC-2022-MEDIA-NED
FBL-WC-2022-MEDIA-NEDAPA/AFP/ALBERTO PIZZOLI
  • Drucken

Bondscoach Louis van Gaal gilt als eitel und eigenwillig, viele Entscheidungen sorgen für Kopfschütteln. Dass der „Tulpen-General“ jedoch Andries Noppert wider die Erwartungen ins Tor stellte, erwies sich bei der WM als goldrichtig.

Einer muss nach Hause fahren – das haben K.-o.-Phasen bei jedem Sportevent so an sich. Auch bei der Fußball-WM in Katar läuft es nicht anders. Im historisch aufgeladenen Viertelfinale zwischen Niederlande und Argentinien geht es am Freitagabend (20 Uhr, live ORF1) allerdings auch darum, wessen WM-Ära nach dem Spiel zu Ende sein wird: die des Kult-Trainers Louis van Gaal oder die des genialen Fußballers Lionel Messi.

Van Gaal, 71, hat mehrfach erklärt, nur noch aus „Dankbarkeit“ gegenüber dem niederländischen Verband in Katar dabei zu sein. Dass die Qualität des Oranje-Spiels darunter schwer gelitten hat, kehrte der „Tulpen-General“ geflissentlich unter den Teppich. Und auch Argentiniens Superstar, 35, stellte klar: „Es wird keine weitere WM mit Lionel Messi geben.“

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.