Katrin Nussmayr will die Klassikwelt besser verstehen und stellt Fragen.

Klassik für Taktlose: Weihnachten kann auch anders klingen

Das Ballett Der Nussknacker am Staatstheater Cottbus DEU/Brandenburg/Cottbus � Die Ballett-Feerie Der Nussknacker von Gi
Das Ballett Der Nussknacker am Staatstheater Cottbus DEU/Brandenburg/Cottbus � Die Ballett-Feerie Der Nussknacker von Gi(c) IMAGO/Rainer Weisflog (IMAGO/Rainer Weisflog)
  • Drucken

Es müssen nicht immer die üblichen Weihnachtslieder sein: Wir empfehlen festliche Alternativen aus dem Bereich der klassischen Musik.

Weihnachtsmusik haftet etwas Süßliches, Kitschiges an. Dabei kann die Fest-Beschallung auch ganz anders ausfallen: In einer neuen Folge von „Klassik für Taktlose“ stellen Wilhelm Sinkovicz und Katrin Nussmayr weihnachtliche Hörerlebnisse aus dem Bereich der Klassik vor – für besinnliche und beschwingte Momente, für Klassik-Freunde und all jene, die „Jingle Bells“ und Co. einfach nicht mehr hören können.

Dabei blicken die beiden natürlich auch hinter die weihnachtlichen Klassik-Klänge und erkunden unter anderem, wie Johann Sebastian Bach einst die Weihnachtszeit verbrachte, warum Engel meist durch Geigen oder Flöten sprechen und welche bekannte Weihnachtsmelodie eigentlich aus einem schlüpfrigen Chanson stammt, das schon Mozart inspiriert hat.

Zu hören sind Ausschnitte aus folgenden Aufnahmen:

Johann Sebastian Bach
Aus dem „Weihnachtsoratorium“
* Kantate Nr. 3 Eingangschor „Herrscher des Himmels“
Arnold Schönberg Chor - Concentus musicus - Nikolaus Harnoncourt
* Kantate Nr. 2 „Sinfonia“ (Ausschnitt)
Münchner Bachorchester - Karl Richter

Georg Friedrich Händel
Aus „Der Messias“
* „Pifa“ (Hirten-Musik
Concentus Musicus - Nikolaus Harnoncourt

Giacomo Puccini
Aus „La Bohème“ (2. Bild)
* Musette-Walzer 
Elizabeth Harwood, Mirella Freni, Luciano Pavarotti, Rolando Panerai
Berliner Philharmoniker - Herbert von Karajan

P. I. Tschaikowsky
Aus: „Der Nußknacker“
* Finale des 1. Akts 
* Blumenwalzer (Schluß)
Berliner Philharmoniker - Semyon Bychkov

Hans Pfitzner
Aus „Das Christelflein“
* Lied des Knecht Ruprecht
* Elfentanz
Nikolaus Hillebrand
Münchner Rundfunkorchester - Kurt Eichhorn

Arthur Honegger 
* Schluss der „Cantate de Noel“
Chor & Orchester des französischen Rundfunks
Jean Martinon

W. A. Mozart  
Aus Variationen über „Ah! Vous dirai-je Maman“
* Thema und Variation Nr. 1
András Schiff, Klavier

Ernst von Dohnányi
Aus „Variationen über ein Kinderlied)
* Variation Nr. 7 „Walzer“
András Schiff
Chicago Symphony Orchestra - Georg Solti

>>> Die besprochenen Stücke finden Sie gesammelt auch hier in einer Spotify-Playlist.

>>> Sie möchten noch tiefer eintauchen in die weihnachtlichen Klänge? Unter den folgenden Links finden Sie ausführlichere Beschreibungen und kuratierte Höhepunkte aus folgenden Stücken:
- Händels „Messias“
- Bachs Weihnachtsoratorium
- Puccinis „La Bohème“
- Dohnányis Kinderlied-Variationen
- Pfitzners „Christelflein“
- sowie die Weihnachtskantate von Honegger.

Die Presse/Clemens Fabry

„Klassik für Taktlose“ ist Teil des Podcasts „Musiksalon“ und erscheint alle vier Wochen.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.