Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Der tägliche Nachrichten-Podcast der »Presse«.

Wer bestellt, bezahlt: Was bringt die Abschaffung der Maklerprovision?

Robert Ziegler, Landesdirektor des ORF NÖ, und Johanna Mikl-Leitner (re.).Martin Juen / SEPA.Media / pictu
  • Drucken

Ab 1. Juli 2023 soll die bisherige Regelung fallen, darauf hat sich die Regierung geeinigt. Was bedeutet das für Mieterinnen und Vermieter? Gibt es Schlupflöcher? Und ist die geplante Regelung sinnvoll? Die Fragen beantwortet „Presse"-Immobilienexpertin Madlen Stottmeyer.

Die Einigung auf die Abschaffung der Maklerprovision ließ doch länger auf sich warten. Erst ab 1. Juli 2023 soll die bisherige Regelung fallen, darauf hat sich die Regierung jetzt geeinigt. Aber was bedeutet das für Mieter und Vermieterinnen? Gibt es Schlupflöcher? Und ist die geplante Regelung sinnvoll? Zu Gast ist "Presse"-Immobilienexpertin Madlen Stottmeyer.

Mehr zum Thema:
>>> Susanne Bickl: Das Bestellerprinzip kommt jetzt doch

Gast: Madlen Stottmeyer
Host: Anna Wallner
Schnitt: Audiofunnel/Aaron Olsacher

Credits: ORF ZiB Nacht

Presse Play Information

„Presse Play - Was wichtig wird" ist der Nachrichten-Podcast der österreichischen Tageszeitung "Die Presse". Er erscheint vier Mal die Woche, von Dienstag bis Freitag, jeden Morgen um 6 Uhr.

Alle weiteren Podcast-Folgen finden Sie unter https://www.diepresse.com/Podcast

Schreiben Sie uns! Wir freuen uns auf Feedback und Kritik unter podcast@diepresse.com