Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Interview

Autonomes Fahren: „Weniger Autos werden mehr unterwegs sein“

Georg und Samuel Kapsch machen sich längst Gedanken darüber, wie das autonome Fahren den Verkehr verändern wird.
Georg und Samuel Kapsch machen sich längst Gedanken darüber, wie das autonome Fahren den Verkehr verändern wird.Caio Kauffmann
  • Drucken

Georg und Samuel Kapsch sprechen über Nachfolge, die Zukunft des Verkehrs und langwierige politische Entscheidungsprozesse.

Die Presse: Bei Kapsch kündigt sich ein Generationenwechsel an. Hat das Einfluss auf gewisse Entscheidungen, oder ist es im Management egal, wer nachfolgt?

Georg Kapsch: Man trifft wahrscheinlich die Entscheidungen etwas anders. Wenn man weiß, dass hier ein Nachfolger ist, steht man gewisse Dinge durch, anstatt zu sagen: Jetzt reicht's mir! Man hat eine ganz andere Motivation.

Aber ganz selbstlos agiert man dennoch nicht, oder?

Georg Kapsch: Wenn jemand sagt: „Das habe ich nur für meine Kinder getan“, dann belügt er sich selbst. Grundsätzlich arbeitet man schon für sich selbst.