Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Wien

Stadtleben anno 2023: Food Hall bis Museum

Großes Jubiläum beim Donauinselfest.
Großes Jubiläum beim Donauinselfest.Herbert P. Oczeret/ APA
  • Drucken

Das Donauinselfest wird 40, das Wien-Museum kehrt samt neuer öffentlicher Terrasse saniert zurück, und Wien bekommt seine erste Food Hall in Meidling.

Seit 2019 muss die Stadt schon ohne jenes Museum auskommen, das sich ihrer Geschichte widmet. 2023 aber soll das Wien-Museum saniert und um einen (nicht unumstrittenen) neuen Ausbau auf dem bestehenden Oswald-Haerdtl-Haus vergrößert endlich wieder zurückkehren: Im Frühling ziehen Mitarbeiter und Exponate wieder ein.

Bis das Museum samt komplett neu konzipierter Dauerausstellung und Sonderausstellungen (Letztere im neuen Schwebegeschoß auf dem Dach) für die Besucherinnen und Besucher wieder zugänglich sein wird, wird es allerdings bis Ende des Jahres dauern: dann aber mit neuem Café im Erdgeschoß und öffentlich zugänglicher Terrasse mit bestem Blick über die Wiener Dachlandschaft.