Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Landwirtschaft

18 Euro für ein Member-Sheep: "Bauer to the People" sucht Mitglieder

Wilhelm Geiger und Bianca Blasl mit Schweinebäurin Viki Eichinger (Mitte).
Wilhelm Geiger und Bianca Blasl mit Schweinebäurin Viki Eichinger (Mitte).Andreas Riedmann
  • Drucken

Die Plattform „Bauer to the People“ will Menschen und Landwirtschaft verbinden. Bis 8. Jänner läuft ein „Krautfunding“.

Menschen ohne Vorurteile mit den Herstellern ihrer Lebensmittel in Kontakt und zum Reden bringen – das ist die Mission von Bianca Blasl und Wilhelm Geiger. Mit ihrer gemeinsamen journalistischen Plattform „Bauer to the People“ machen sie das schon seit geraumer Zeit – „hauptberuflich, aber nicht so, dass man davon leben könnte“, wie Blasl sagt.

Das soll 2023 nun möglich werden – ein (um im Bild der Lebensmittel zu bleiben) „Krautfunding“ soll helfen, das Projekt auf finanziell unabhängige Beine zu stellen. Zur Wahl stehen verschiedene „Member-Sheeps“, die Unterstützungspakete tragen Namen wie Wollivia, Wollga oder Wollhelm und kosten zwischen 18 und 288 Euro pro Jahr.

Gegründet wurde die Plattform ursprünglich rund um den Kern eines Podcasts, für den die beiden Wiener quer durch Österreich Produzenten besuchen.Inzwischen gibt es dazu auch Reportagen, Videos und ein Buch ("Bauer to the People. Hinter den Ku(h)lissen von Essen, Menschen und Landwirtschaft", Braumüller). Im vergangenen Jahr entstand dazu außerdem das Format der „Tafelrunde“, dabei wird ein konkretes Produkt verkocht und beim Essen darüber gesprochen.

Man wolle „zwischen Kitsch und Skandal“, „zwischen Foodie-Magazin und Fußnote in Mainstream-Medien“ die Realitäten der Landwirtschaft erkunden und darüber sprechen, sagt Blasl. „Und inzwischen redet man in der Agrar-Bubble auch über uns. Es geht eine Welle durch die Branche.“ Unterstützt zu werden, ohne sich von einer Seite vereinnahmen zu lassen, sei nun das heikle Ziel. „Wir machen es uns selbst denkbar schwer, aber unser Kern ist das Vertrauen.“

Das Krautfunding läuft bis 8. Jänner, an diesem Tag erscheint die 100. Podcast-Folge des Duos.

Zum Crowdfunding: www.bauertothepeople.at/unterstuetzt_uns