Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Briefing
Was Sie heute wissen sollten

Pikante Enthüllungen über Joe Biden – Erbitterter Kampf um Soledar – Ende für Autoreisezug nach Italien

Wir starten mit Ihnen in den Nachrichtentag und geben Ihnen einen schnellen Überblick über die wichtigsten Themen des Morgens.

Pikante Enthüllungen über Joe Biden: Nach dem Fund von Geheimdokumenten in einem ehemaligen privaten Büro des heutigen US-Präsidenten sollen weitere Regierungsunterlagen gefunden worden sein. Sie seien von Mitarbeitern Joe Bidens bei der Durchsuchung eines zweiten Standorts entdeckt worden, heißt es. Mehr dazu.

Erbitterter Kampf um ukrainische Kleinstadt Soledar: Während der Westen über die Lieferung von Kampfpanzern an die Ukraine debattiert, spitzt sich die Lage an der Front rund um die ostukrainische Stadt Soledar weiter zu. Das Kriegsgeschehen im Livebericht.

Die ÖBB stellen ihren Autoreisezug nach Italien ein: Die Verbindung werde im Sommerfahrplan nicht mehr aufgenommen, bestätigt Sprecher Bernhard Rieder der „Presse“. Der Autoreisezug war bis zuletzt zweimal in der Woche von Wien in die Hafenstadt Livorno in der Toskana gefahren – sie ging von Mai bis September. Mehr dazu. [premium]

Britischer "Gitarrengott" Jeff Beck ist tot: Der britische Gitarrist Jeff Beck ist im Alter von 78 Jahren gestorben. Er war in den 1960er Jahren mit Fingerfertigkeit an der Gitarre bei den Yardbirds bekannt geworden. Die Musikwelt ist erschüttert über sein plötzliches Ableben. Mehr dazu.

Parlamentsgebäude wird wieder eröffnet: Das Gebäude am Ring wird nach über fünf Jahren Renovierung mit einem Festakt wieder eröffnet. Neben Reden der drei Nationalratspräsidenten und des Vorsitzenden des Bundesrats ist eine Festansprache des langjährigen Präsidenten des deutschen Bundestags, Wolfgang Schäuble (CDU), angesetzt. Julia Wenzel hat sich vorab umgesehen. Mehr dazu.

Kirchenkrise? Noch nie sind in Österreich so viele Katholiken aus der katholischen Kirche ausgetreten wie im soeben abgelaufenen Jahr 2022. Von einer Kirchenkrise kann dennoch nicht die Rede sein, meint Dietmar Neuwirth in der Morgenglosse.

Was in Prinz Harrys Buch wirklich steht: In seiner Autobiografie „Spare“ rechnet der abtrünnige Prinz Harry vor allem mit der britischen Boulevardpresse ab, plaudert aber auch offenherzig intime Details aus. Irene Zöch hat das Buch gelesen und rezensiert. [premium]