Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Let´s make money

Diese heißen Lithium-Aktien machen gerade als mögliche Kursvervielfacher von sich reden

Auch der Akku eines E-Bike enthält Lithium.
Auch der Akku eines E-Bike enthält Lithium.
  • Drucken

Nach einer starken Korrektur kommen Lithium-Aktien plötzlich wieder zurück. Vor allem diese zwei fallen mit positiven Nachrichten auf. Sehr spekulativ, sehr aussichtsreich.

So recht lief es bei den Lithium-Aktien in letzter Zeit nicht. Sie, die über Jahre hinweg sensationell gelaufen sind und auch in dieser Kolumne wiederholt als attraktive, wenn auch weitgehend spekulative Anlagemöglichkeiten vorgestellt worden sind, haben spätestens im November den Rückwärtsgang eingelegt. Manche schon früher. Manche sind um gut 30 Prozent gefallen, andere deutlich über 50 Prozent. Nicht weiter tragisch für die, die bei den vorherigen Vervielfachungen dabei gewesen sind. Und dass es hier um hochspekulative Werte geht, muss einem als Anleger ohnehin bewusst sein.

Bewusst sollte einem aber auch sein, dass der Lithium als Rohstoff auf absehbare Zeit als kritisch eingestuft bleiben wird, weil er, zentraler Bestandteil von Batterien, ganz einfach rar ist. Dazu kommt, dass er bislang nur aus einigen wenigen Ländern geliefert werden kann – neben Australien vor allem China und südamerikanische Staaten.

Umso interessanter könnten Unternehmen werden, die Lagerstätten oder Verarbeitung in westlichen Staaten, in der Nähe der E-Auto-Hersteller, haben. Gerade zwei solcher Lithium-Firmen machen nun von sich reden. Und ihre hochspekulativen Aktien mit ihnen.