Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Song der Woche

Sie träumt vom Blackout

Billy Nomates
Billy Nomates
  • Drucken

Mit dem Lehnwort „sprechgesang“ beschreiben englische Kritiker den Stil von Tor Maries vulgo Billy Nomates. Sie lebt in Bristol, soeben ist ihr zweites Album, „Cacti“, erschienen.

Billy Nomates: »Blackout Signal«. In unserem allerersten Song der Woche an dieser Stelle – vor fast 14 Jahren – hörten wir Morrissey anlässlich eines öden Sonntags nach dem Armageddon rufen. Nun, so radikal muss es ja nicht sein, aber eine gewisse Tändelei mit der Möglichkeit einer Katastrophe hat Tradition im Pop. Hier hören wir Billy Nomates, die aktuelle Ausgabe des Archetyps „Die Unzufriedene“, wie sie eine aufwühlende emotionale Situation so beschreibt: „I can't wait for the blackout signal, I dream of shutdowns now.“ Mit halb trotziger, halb träumerischer Stimme, zu einem scheppernden, leicht industriell anmutenden Post-Punk-Rhythmus erklärt sie, dass sie glücklich wäre, „to see the walls fall down“. Der Song lebt von der Ungewissheit, welche Mauern das sein sollen – innere? äußere? –, kombiniert mit der Dringlichkeit, mit der die Sängerin schließlich ihr Anliegen in die Welt schreit. Welcher Beton bröselt da nicht?

Den Song der Woche küren allwöchentlich Thomas Kramar und Heide Rampetzreiter („Die Presse“) sowie Michaela Pichler und Christoph Sepin (Radio FM4). Zu hören ist er am Sonntag zwischen 19 Uhr und 21 Uhr auf FM4. Weitere Infos auf www.diepresse.com/songderwoche und www.fm4.ORF.at.