Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Durch die Nacht: Auspuff-Feuer des Mazda 787B auf seinem Weg zum Sieg der 24 Stunden von Le Mans 1991. Bis dato der größte Rennsport-Erfolg eines Autos mit Wankelmotor.
Premium
Mazda

Ewig Feuer und Flamme für den Wankelmotor

Bei Mazda drehen sich Uhren und Motoren immer schon anders. Dass etwa Verbrenner bereits entsorgt gehören – dem stellt man mit dem Wankelmotor eine fast kultartig verehrte Spielart entgegen. Das Comeback findet jedoch im Elektroauto statt.

Auch wenn die genauen Umstände seiner Demissionierung noch in Verhandlung sind: Seine großen Tage als Pkw-Antrieb hat der Verbrennungsmotor hinter sich. Sie währten länger als ein Jahrhundert.

Wenn auch in diesem und absehbar in den nächsten Jahren noch viele Millionen Stück produziert werden, so doch unter Verlust der einstigen Monopolstellung im Antriebsstrang: Die Elektrifizierung in Hybridautos aller Art teilt ihm zunehmend eine Nebenrolle zu – bevor er sich dann ganz trollen soll, wenn sich das Batterieelektrische einmal durchgesetzt haben wird. (Für die Traktion ist der Elektromotor ohnehin viel besser geeignet, das wollen nicht einmal Hardcore-Verbrenner-Fans bestreiten, aber die Angelegenheit ist bekanntlich komplex.)