Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Gartenkralle

Auch Bäume ruhen nachts

Südseepalmen brauchen regelmäßige Beleuchtung.
Südseepalmen brauchen regelmäßige Beleuchtung.(c) Ute Woltron
  • Drucken

Wie man Südseepalmen zu Bett bringt, warum auch Bäume schlafen gehen und um wie vieles alles wieder einmal komplizierter ist, als man sich gewöhnlich träumen lässt.

Es wird wieder heller. Die Sonne knabbert an den Tagesrändern. Die Strecke zwischen Sonnenaufgang und -untergang nennt man lichter Tag oder Taglänge, und wer den Seitencosinussatz der sphärischen Trigonometrie beherrscht, kann den täglichen Lichtzuwachs auch berechnen. Was auch immer dabei herauskommt – den meisten Zimmerpflanzen ist es trotzdem noch zu finster. Sie strecken sich mit länger werdenden Trieben zum Fenster und neigen die Blätter in optimale Winkel, um möglichst alles an Licht einzufangen, das sie kriegen können.

Wer sich jemals gefragt hat, wie sie diese in faszinierenden Zeitrafferaufnahmen sichtbar werdenden Bewegungen bewerkstelligen: Das Licht löst biochemische Prozesse aus, die dazu führen, dass sich die Pflanzenzellen auf der Schattenseite in die Länge strecken, während das Wachstum auf der Lichtseite gehemmt wird. Manche Pflanzen verfügen auch über Motorzellen im Stiel oder im Blattansatz, die sie durch Erhöhung des Innendrucks verlängern und damit relativ schnelle Bewegung erzeugen können.