Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Am Herd

Warum sollten die Jungen auf uns hören? Wir haben es verbockt

Zuerst sind die Jungen auf die Straße gegangen, jeden Freitag, und meine Generation fand das blöd. Sollen sie etwas lernen! Jetzt kleben sie sich fest und wir sagen: Sollen sie doch demonstrieren!

Als ich jung war, glaubte ich an den Weltfrieden. An Waffen glaubte ich nicht. Dass die Regierung Geld für Draken ausgab, statt sie in die Bildung zu stecken oder in die Bekämpfung von Armut, fand ich ganz ungeheuerlich, ich verteilte Flugzettel, ging auf die Straße und einmal versteckte ich mich bei Morgengrauen mit anderen im Wäldchen neben dem Militärflughafen Graz-Thalerhof und stürmte die Rollbahn. Man hat uns da weggeführt, sehr höflich übrigens, und die einzige Konsequenz für mich war eine harmlose Verwaltungsstrafe – ich hatte im Widerstands-Camp übernachtet und dabei das Meldegesetz übertreten.

Ich war naiv.