Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Deutsche Bundesliga

Die vielen Unruheherde, die Bayern München plagen

Mit der Trennung vom Torwarttrainer hat Bayern-Coach Julian Nagelsmann sich eine zusätzliche Bausstelle aufgemacht.
Mit der Trennung vom Torwarttrainer hat Bayern-Coach Julian Nagelsmann sich eine zusätzliche Bausstelle aufgemacht.REUTERS
  • Drucken

Joshua Kimmich bemängelt die Einstellung der Kollegen. Die Ausbootung des Neuer-Intimus deutet auf einen internen Machtkampf hin.

An der Säbener Straße hängt trotz Tabellenführung der Haussegen schief. Mehr als das 1:1 gegen den 1. FC Köln, der zweite Punktverlust im Frühjahr in Folge nach dem Remis gegen RB Leipzig, machten das die Wortmeldungen nach Schlusspfiff deutlich. Joshua Kimmich, der per Kunstschuss in der 86. Minute zum Retter avanciert war, kritisierte offen Herangehensweise und Bereitschaft seiner Kollegen. „Für mich ist es eine Einstellungssache. Wir müssen gieriger und griffiger auftreten“, sagte der 27-Jährige, der in Abwesenheit des verletzten Manuel Neuer als Kapitän fungiert.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic teilte die Einschätzung und forderte, „dass wir begreifen, dass es jetzt um die Meisterschaft geht.“ Auf konkrete Nachfrage, ob das also einzelne Bayern-Spieler noch nicht getan hätten, sagte er klipp und klar: „Ja, das Gefühl habe ich.“ Mit Sicherheit gemeint ist damit Serge Gnabry.