Studie

Krebsvorsorge: Bewusstsein ja, Umsetzung nein

Hautkrebs gehört zu den drei häufigsten Krebsarten unter jungen Erwachsenen bis 40 Jahren. Umso wichtiger sind Vorsorgeuntersuchungen.
Hautkrebs gehört zu den drei häufigsten Krebsarten unter jungen Erwachsenen bis 40 Jahren. Umso wichtiger sind Vorsorgeuntersuchungen.APA/dpa/Friso Gentsch
  • Drucken

Vorsorgeuntersuchungen sind für den Großteil der österreichischen Bevölkerung sehr wichtig, regelmäßig durchführen lässt sie aber weniger als die Hälfte.

Rund ein Fünftel der österreichischen Bevölkerung nahm bereits eine Krebsvorsorgeuntersuchung in Anspruch, etwas weniger als die Hälfte tat das bereits mehrmals. Der Hauptgrund, warum auf vorsorgliche Tests verzichtet wird, liegt vor allem in der Überzeugung, jung, gesund und fit zu sein.

Viele gehen zudem generell ungern in Ordinationen und Spitäler bzw. haben keine Zeit dafür, manche wiederum fühlen sich nicht ausreichend über die Angebote informiert oder sind der Meinung, dass die jährliche Untersuchung beim Hausarzt ausreichend ist.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:

Mehr erfahren

Krankheit

Krebsreport: Hälfte der Todesfälle durch bessere Vorsorge vermeidbar

Die Überlebenswahrscheinlichkeit bei Niere-, Hals-, Kopf- und Magentumoren hat sich signifikant verbessert. Vorsorge und Früherkennung kommen aber noch zu kurz.
A woman receives a booster dose of Pfizer-BioNTech vaccine against the coronavirus disease (COVID-19) at the Police hospital in Bangkok
"Presse"-Serie

HPV und Grippe: Was sich bei den Impfungen ändert

Ab Februar wird die HPV-Impfung bis zum vollendeten 21. Lebensjahr gratis erhältlich sein. Nicht kostenlos, aber deutlich günstiger können sich alle ab 18 gegen die Grippe impfen lassen.
A woman receives a booster dose of Pfizer-BioNTech vaccine against the coronavirus disease (COVID-19) at the Police hospital in Bangkok
"Presse"-Serie

HPV und Grippe: Was sich bei den Impfungen ändert

Ab Februar wird die HPV-Impfung bis zum vollendeten 21. Lebensjahr gratis erhältlich sein. Nicht kostenlos, aber deutlich günstiger können sich alle ab 18 gegen die Grippe impfen lassen.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.