Gesellschaft

Forschung triumphiert auf dem Eisplatz

Nach zwei Jahren Coronapause trafen sich Spitzenvertreter aus Wissenschaftund Forschung wieder zum traditionellen Eisstockschießen.

Perchtoldsdorf/Wien. Als ob es Corona niemals gegeben hätte, traf sich am Donnerstagabend Österreichs Wissenschafts- und Forschungscommunity beim traditionellen Eisstockschießen im Freizeitzentrum Perchtoldsdorf. Der Einladung des Klubs der Bildungs- und WissenschaftsjournalistInnen gefolgt war die hohe Politik genauso wie Leiter von Forschungsinstitutionen und Wissenschaftler.

Man merkte zwar, dass die zweijährige Zwangspause den Spielkünsten auf dem Eis nicht allzu dienlich war. Doch der Freude am gemeinsamen Spiel und der Bewegung tat es keinen Abbruch. Fachkundig angeleitet von den Könnerinnen und Könnern des Union-Eisstockvereins Perchtoldsdorf legte das „Team Forschung“ eine tadellose Leistung hin: Ludovit Garzik, Alexandra Mazak-Huemer und Martin Wagner (Rat für Forschung und Technologieentwicklung), der neue Präsident des IST Austria, Martin Hetzer, AIT-Geschäftsführer Anton Plimon und der Vize-Klub-Vorsitzende Martin Kugler konnten sich über die Trophäe – einen goldenen Eisstockschützen – freuen, der vom Eisstockvereins-Obmann Franz Reisenberger überreicht wurde.

Platz zwei belegte das Gastgeber-Team um Klub-Vorsitzende Eva Stanzl und den Organisator des Abends, Erich Witzmann. Platz drei errangen die Leiter von Forschungsorganisationen, die von Elvira Welzig, neue Geschäftsführerin der Ludwig Boltzmann Gesellschaft, koordiniert wurden.

Ganz knapp nicht das Stockerl erreicht hat das Team um die Wissenschaftler des Jahres Franz Essl, Wolfgang Neubauer und Kurt Kotrschal. Das Team Ministerium, das früher oft gewonnen hatte, musste sich dieses Mal – trotz des hohen Einsatzes von Wissenschaftsminister Martin Polaschek – mit Platz fünf begnügen. Und dass es heuer nur Platz sechs wurde, tat der Freude beim Team Journalistinnen keinen Abbruch – wie auch die angeregten Diskussionen beim nachfolgenden Besuch des Heurigen Leopold und Grete Distl bewiesen. (ku)


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.