Auktion

Kalifornien: Knapp 260 Hektar mitten in Bel Air zu haben

Paramount Realty USA/Sibylle Allgaier Heliphoto
  • Drucken

Noch bis 15. März 2023 können für den „Senderos Canyon" in Kalifornien Gebote abgegeben werden. Das Mindestgebot liegt bei 39 Millionen US-Dollar (knapp 37 Millionen Euro).

Das Privatgrundstück sei drei Mal so groß wie der Disneyland Vergnügungspark in Anaheim, sagt der kalifornische Makler Scott Tamkin vom gleichnamigen Immobiliendienstleister. Konkret geht es um den Senderos Canyon, knapp 260 Hektar unberührtes Land im Herzen des prestigeträchtigen Bel Air. Das von Tamkin als „monumental“ beschriebene Areal wird im Rahmen einer Auktion verkauft.

Bis 15. März 2023 nimmt das Auktionshaus Paramount Realty USA noch Gebote an. Der Mindestgebotspreis wird mit 39 Millionen US-Dollar (circa 37 Millionen Euro) angegeben, wobei der Wert des Grundstücks mit knapp 125 Millionen US-Dollar (circa 118 Millionen Euro) beziffert wird. 

Unberührtes Land

Das als Trophäengrundstück bezeichnete Stück Land erstreckt sich über drei zusammenhängende, unbebaute Parzellen und macht rund sechs Prozent der Gesamtfläche von Bel Air aus. Wie aus einer Aussendung vom Donnerstag hervorgeht, handelt es sich dabei um das letzte verfügbare Grundstück dieser Größenordnung in Los Angeles und Umgebung. Zudem liegt der Senderos Canyon nur wenige Fahrminuten von Beverly Hills entfernt.

Ob das unberührte, grüne Fleckchen Erde unbebaut bleiben wird, liegt letztendlich beim Käufer. Laut Auktionshaus würde es sich für den Wohn- und Gewerbebau oder für andere Konzepte wie einen Golfplatz und ein Reit- oder Wellnesscenter eignen. (red.)

Mehr Infos unter: https://www.prusa.com/auctions/

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.