SPÖ-Führungsstreit

Als Rendi-Wagner statt Doskozil in die "ZiB2" kam

Ernst Weingartner / Weingartner-
  • Drucken

Rendi-Wagners Auftritt kam vielfach gut an, im Burgenland hat sie damit aber einen Grund für die nächsten Verwerfungen geliefert. Und eigentlich hätte Hans Peter Doskozil am Montag im „ZiB2“-Studio sitzen sollen.

Unter burgenländischen SPÖ-Funktionären kursiert derzeit ein Video. Es zeigt Pamela Rendi-Wagner beim Auftritt in der „ZiB2“. Allerdings nicht bei ihrem aktuellen, sondern im April 2021. Rendi-Wagner kritisierte dort recht massiv Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, der sich der Verlängerung des Osterlockdowns, den Bürgermeister Michael Ludwig für Wien verfügt hatte, im Burgenland nicht anschließen wollte. So viel zum Thema Querschüsse sozusagen.

Pamela Rendi-Wagners Auftritt in der „ZiB2“ am Montag kam vielfach gut an. Nicht jedoch im Burgenland. Dort hat sie damit vielmehr die Grundlage für die nächsten Verwerfungen gelegt. Selbst wenn Rendi-Wagner eine allfällige Kampfabstimmung auf einem Sonderparteitag gewinnen sollte, kann man sich schwer vorstellen, dass die burgenländischen Funktionäre dann bei der Nationalratswahl für sie rennen werden, Doskozil-affine Genossen in anderen Bundesländern miteingeschlossen.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:

Mehr erfahren

SPÖ-Parteichefin Pamela Rendi-Wagner 'ersucht' ihren innerparteilichen Kontrahenten, den burgenländischen Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ), 'angesichts der aktuellen Situation' brieflich um eine Teilnahme am SPÖ-Präsidium kommende Woche.
SPÖ

Doskozil nimmt Rendi-Wagners Einladung zu Präsidium an

Wie es in der SPÖ weitergehen soll, wird kommende Woche bei einem roten Präsidium besprochen werden. Burgenlands Landeshauptmann hat "angesichts der aktuellen Situation" seine Teilnahme zugesagt.
Bundesparteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner (SPÖ)
SPÖ-Führungsdebatte…

Rendi-Wagner "ersucht" Doskozil um Teilnahme an Präsidium

Kommt es in der SPÖ zu einem vorgezogenen Parteitag samt Abstimmung über die Parteiführung? Ein erster Showdown zeichnet sich jedenfalls ab.
Wird die SPÖ-Chefinnen-Frage nun geklärt?
Führungsstreit

SPÖ: Die Zeichen stehen auf Sonderparteitag

Nach der Parteijugend fordert auch die oberösterreichische SPÖ eine Klärung der Chef-Frage nach der Salzburg-Wahl bei einem vorgezogenen Parteitag. Rendi-Wagner, weiterhin unterstützt vom Wiener Bürgermeister, will dabei jedenfalls kandidieren.
Archivaufnahme von 2020: SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner und der Landeshauptmann Hans Peter Doskozil
SPÖ-Zwist

Doskozil will Rendis "öffentliche Angriffe" nicht kommentieren

SPÖ-Chefin Rendi-Wagner übte via ORF deutliche Kritik am burgenländischen Landeshauptmann. Dieser richtet aus, man möge sich auf die Salzburg-Wahl konzentrieren.
Die SPÖ-Chefin kritisierte auch Wolfs Fragestil.
TV-Notiz

Ein unerwarteter Gast: Rendi-Wagner geht in der "ZiB 2" in die Offensive

Die SPÖ-Chefin gab sich am Montagabend kämpferisch und ging Hans Peter Doskozil direkt an: Er müsse sich deklarieren. Ein unerwarteter und (vergleichsweise) starker Auftritt bei Armin Wolf.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.