Champions League

Die Renaissance des AC Milan

FBL-EUR-C1-NAPOLI-AC MILAN
FBL-EUR-C1-NAPOLI-AC MILANAPA/AFP/ALBERTO PIZZOLI
  • Drucken

Nach turbulenten Jahren sind die „Rossoneri“ wieder da – neuerdings auch in Europas Königsklasse. Über Fall und Wiederkehr des AC Milan, das ewig-junge Duell gegen „I Nerazzurri“. Denn im Halbfinale zur Champions-League steigt der Vergleich mit Inter Mailand.

Der schlafende Fußballriese ist erwacht. AC Milan scheint nach einer für die Tifosi endlos langen Zeit wieder im Kreis der europäischen Spitzenklubs auf und steht im Halbfinale der Champions League. Zuletzt gelang das den „Rossoneri“ vor 16 Jahren, als Legenden wie Paolo Maldini, Andrea Pirlo, Alessandro Nesta oder Kaká im Mai 2007 schlussendlich auch den begehrten Pokal stemmten.

Doch seit Filippo Inzaghi im damaligen Finale gegen Liverpool mit einem Doppelpack den 1:2-Triumph fixierte, brandete bei den erfolgsverwöhnten Mailänder Anhängern nur noch selten Jubel auf. Da war zunächst zwar der Meistertitel 2010/11, sonst aber war die Zeit nach der Trainer-Ära von Carlo Ancelotti (2001 bis 2009, jetzt Real Madrid) geprägt von Mittelmäßigkeit.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.