Hundertwasser-Auktion: 400.000 Euro für Schiff "Regentag"

Besuch in Tulln mit Kindern und Enkeln, am 12.11.22. Das Bild zeigt das Heckdes Schiffes Regentag des �sterreichischen K
Besuch in Tulln mit Kindern und Enkeln, am 12.11.22. Das Bild zeigt das Heckdes Schiffes Regentag des �sterreichischen K(c) IMAGO/Rudolf Gigler (IMAGO/Rudi Gigler)
  • Drucken

Die Auktion hat deutlich mehr Geld eingebracht als nötig wäre, um das Schiff von Hundertwasser fertig zu sanieren.

Das sanierungsbedürftige Hundertwasser-Schiff "Regentag" ist gerettet: Eine Versteigerung von Originalgrafiken und Objekten aus dem Archivbestand der Hundertwasser Stiftung brachte mit Aufgeld (Zuschläge) 400.000 Euro ein, berichtete das Auktionshaus Kinsky am Donnerstagabend. Das ist deutlich mehr, als nötig wären, um es zu restaurieren. Vor der Aktion hatte es geheißen, dass Investitionen von rund 100.000 Euro notwendig seien.

Nach dem Tod des Malers Friedensreich Hundertwasser war das von ihm umgebaute Schiff an der Donau in Tulln vor Anker gegangen. 2015 wurde die "Regentag" unter Denkmalschutz gestellt und bis 2022 oberhalb der Wasserkante innen und außen saniert. Als man das Schiff schließlich aus dem Wasser hob, wurden Risse und undichte Stellen festgestellt. Bereits aufgebrachten wurden die Kosten von 400.000 Euro zur Erhaltung der originalen Holzkonstruktion für die nächsten 20 bis 25 Jahre.

(APA)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.