Industrie

Deutsch-Österreichischer Walzer mit Klotz am Bein

AFP via Getty Images
  • Drucken

Die deutsche Industrie schwächelt, dennoch stieg der Außenhandel zwischen Österreich und Deutschland 2022 auf ein Rekordniveau.

Trotz aller geopolitischer und makroökonomischer Unsicherheiten stehe Österreichs Wirtschaft aktuell besser da als jene Deutschlands, sagt der Präsident des Wirtschaftsforschungsinstituts (Wifo), Gabriel Felbermayr, am Dienstag am Rande einer Pressekonferenz mit der Deutschen Handelskammer in Österreich (DHK).

Grund dafür sei einerseits, dass hierzulande in den vergangenen Jahren wichtige wirtschaftspolitische Weichenstellungen gestellt wurden. Zudem sei der demografische Wandel in Deutschland der Entwicklung in Österreich um einige Jahre voraus. Die deutsche Industrie setze das heute schon stärker unter Druck, als dies in Österreich der Fall ist. Bis 2035 sollen dem deutschen Arbeitsmarkt sieben Millionen Arbeitskräfte verloren gehen.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.