Essen

Neues Genussfestival: Sushi, Steckerlfisch und Salzbier

(c) Hannelore Kirchner
  • Drucken

Im Salzkammergut finden Gourmets ab 28. April spezielle Menüs und besondere Aktivitäten.  Mehr als 100 Betriebe sind bei „Salz in der Suppe“ dabei.

Wien. Ein Seesushi-Workshop am Wolfgangsee, ein kulinarisches Lokalhopping in Bad Ischl oder eine Zillenfahrt mit Fischverkostung über den Hallstättersee: Derlei Events finden in den kommenden 30 Tagen im Salzkammergut statt, bei der Premiere des neuen Genussfestivals Salz in der Suppe, die am 28. April startete. Bis 28. Mai wird die Region zwischen Gmunden, Bad Aussee und dem Wolfgangsee für alle Gourmets besonders interessant, Salz, Wasser und Fisch stehen dabei im Mittelpunkt.

„Das Salz, das so bezeichnend für die Region ist, gibt unseren Gerichten die spezielle Note und ist die Basis auch für zahlreiche Süßspeisen“, sagt Marcel Ragger, Küchenchef im Genussufer in Unterach am Attersee. Insgesamt sind mehr als 100 Gasthäuser und Restaurants dabei, für das Festival haben sie unter anderem spezielle Menüs kreiert und besonders regionaltypische Gerichte auf ihre Speisekarten gesetzt.

Von Bad Ischl bis zum Irrsee

Es gibt dabei Besonderheiten wie Steckerlfisch, Alpenfischsalami oder See-Sushi – und auch Flüssiges: etwa das eigens eingebraute Salzbier der Bierschmiede in Steinbach am Attersee oder eine Führung durch den ältesten Bierkeller Bad Ischls. Auch für sportliche Gourmets ist etwas dabei, etwa die kulturell-kulinarischen Radtouren rund um den Irrsee oder den Mondsee, genauso wie für jene, die selbst aktiv werden wollen: etwa beim Almkochkurs auf der Hoisn-Hütte in Bad Ischl, wo gekocht wird wie früher.

Mehr Informationen dazu hier.

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.