Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Sinai: Kämpfe zwischen Polizei und Beduinen

Smoke rises from objects being burnt to form a roadblock in the town of Sheikh Zoweid
(c) REUTERS (Stringer Beijing)
  • Drucken

Das Chaos erreicht auch den Ostren Ägyptens: Nach dem Tod zweier Demonstranten haben bewaffnete Beduinen auf der Sinai-Halbinsel eine Polizeiwache gestürmt.

Bei Kämpfen zwischen protestierenden Beduinen und der Polizei auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel sind am Donnerstag zwei Menschen getötet worden. Dies berichteten Augenzeugen. Ein 18-Jähriger und eine Frau sollen gestorben sein. Nach dem Tod der Frau seien mehrere bewaffnete Männer zur Polizeiwache der Ortschaft Sheikh Zuwaid gestürmt und hätten diese mit Panzerfäusten beschossen.

Die Ortschaft, in der bei Protestaktionen bereits am Vortag ein 27 Jahre alter Mann getötet worden war, liegt in der Provinz Nord-Sinai. Auf Sharm el-Sheikh und andere Badeorte im Süden der Sinai-Halbinsel haben die Proteste bisher nicht übergegriffen.

Der Protest der Beduinen richtet sich zwar auch gegen die Regierung. Ihre Probleme mit der Staatsmacht sind jedoch andere als die der Demonstranten in Kairo, Alexandria oder Suez. Sie fühlen sich von der Polizei als Bürger zweiter Klasse behandelt.

(APA)