Salzburg

52-Jähriger tot: War es Mord?

Noch gibt es keinen Tatverdächtigen.

Salzburg. Nach dem gewaltsamen Tod eines 52-jährigen Manns in der Stadt Salzburg sind die Ermittlungen immer noch im Gang. „Die am Tatort sichergestellten Spuren werden derzeit ausgewertet und abgeglichen, etwa Finger- und Schuhabdrücke und DNA-Proben“, sagte ein Polizeisprecher.

„Parallel laufen die Befragungen und Vernehmungen, um das Umfeld des Opfers zu durchleuchten.“ Hinweise auf ein Motiv oder einen möglichen Täter gebe es noch nicht. Der 52-Jährige wurde am Mittwochabend tot in seiner Wohnung aufgefunden. Bekannte hatten sich Sorgen um den Mann gemacht, weil sie nichts von ihm gehört hatten. Beamte öffneten die Wohnungstür und stießen auf die Leiche des Österreichers. Da die Todesursache zunächst unklar war, ordnete die Staatsanwaltschaft eine Obduktion an. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann mit einem unbekannten Gegenstand durch massive, stumpfe Gewalteinwirkung gegen den Kopfbereich getötet wurde. (APA)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 03.06.2023)

Lesen Sie mehr zu diesen Themen:


Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.