Schnellauswahl

EU-Abgeordneter Karas bei Ski-Unfall schwer verletzt

EU-Abgeordneter Karas bei Ski-Unfall schwer verletzt
EU-Abgeordneter Karas bei Ski-Unfall schwer verletzt(c) Presse (Clemens Fabry)
  • Drucken

Der ÖVP-Politiker Othmar Karas liegt nach einem Zusammenstoß mit einem britischen Skifahrer im Krankenhaus in Zell am See. Er hat mehrere Wirbelbrüche. Der Brite muss nun tausend Euro Strafe zahlen.

Der ÖVP-Europaabgeordnete Othmar Karas ist bei einem Ski-Unfall schwer verletzt worden Er liegt seit seit Mittwoch im Krankenhaus in Zell am See (Pinzgau).

Der Parlamentarier war vor einigen Tagen mit einem britischen Skifahrer auf der Schmittenhöhe zusammengestoßen. Er erlitt dabei mehrere Wirbelbrüche, wie die "Salzburger Nachrichten" am Freitag berichteten. Von Spätfolgen gehe man derzeit nicht aus.

Brite muss tausend Euro Strafe zahlen

Am Freitag ist es wegen des Unfalls zu einem gerichtlichen Nachspiel gekommen. Der Brite, der Karas von hinten gerammt hatte, stand wegen fahrlässiger, schwerer Körperverletzung in Salzburg vor dem Richter. "Er hat die Verantwortung für den Skiunfall übernommen und muss jetzt im Rahmen einer Diversion eine Geldbuße in der Höhe von tausend Euro zahlen", sagte der Präsident des Salzburger Landesgerichtes, Hans Rathgeb.

"Wenn der Brite die Diversion erfüllt hat, wird gegen ihn kein Strafverfahren eingeleitet", sagte Rathgeb. Der Brite soll zudem auch ein Teilschmerzensgeld in der Höhe von 500 Euro zahlen, wenn die Diversion rechtskräftig geworden ist.

Karas fuhr nach der Kollision mit dem britischen Skifahrer noch alleine ins Tal, weil er zunächst annahm, dass nicht viel passiert sei. Als die Prellungen und Schmerzen immer größer wurden, suchte der EU-Parlamentarier am Mittwoch das Spital in Zell am See auf. Dort wurden Prellungen im Rücken und einige Brüche an den Lendenwirbelfortsätzen festgestellt. Am Wochenende soll sich entscheiden, wann der Politiker vom Krankenhaus entlassen wird.

 

 

(APA/Red.)