Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

„Das blinde Geschehen“

Uraufführung an der Burg - Nachtkritik

Freya Genetrix (Doerte Lyssewski)  und John Porto (Robert Hunger-Buehler) nennt Botho Strauß die Hauptfiguren seines Stücks  „Das blinde Geschehen“, das Freitagabend im Burgtheater unter der Regie von Direktor Matthias Hartmann uraufgeführt wurde.

Schein und sein verschwimmen,  Strauss hat die Protagonisten seines neuen Dramas mit großen Geheimnissen umgeben. Hartmann hat den hermetischen Text in sehr starken Bildern umgesetzt. Die Sprache ist anspielungsreich und oft von hohem Ton getragen. Das Ensemble fügte die Fragmente geschickt und lustvoll zu einem Ganzen.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 12. März 2011)