Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schuldirektoren sollen nur mehr auf Zeit bestellt werden

Direktoren sollen kuenftig Zeit
(c) Clemens Fabry
  • Drucken

Um Direktorenbestellungen nach Parteibuch entgegenzuwirken, soll es verbesserte Verfahren geben, so VP-Bildungssprecher Amon. Sie sollten von administrativen Aufgaben entlastet werden.

Die Regierungsparteien haben diese Woche den sogenannten Bildungsfahrplan beschlossen. Darunter die weitgehende Abschaffung des Sitzenbleibens und stattdessen die Einführung eines Kurssystems in der Oberstufe, Neue Mittelschulen statt Hauptschulen und ein neues Profil für Schulleiter.

Auf die neuen Anforderungen für Direktoren müsste in der Lehreraus- und -weiterbildung eingegangen werden, sagt ÖVP-Bildungssprecher Werner Amon, der das Paket mitverhandelt hat, im Ö1-Mittagsjournal. Schulleiter müssten von administrativen Aufgaben entlastet werden.

Um Bestellungen nach Parteibuch entgegenzuwirken, über die immer wieder geklagt wird, soll es verbesserte Verfahren geben, so Amon. Ein wesentlicher Punkt sei, dass Direktoren künftig auf Zeit bestellt werden sollten.

 

(Red./APA)