Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Kein Master für Internationale Entwicklung

Kein Master fuer Internationale
(c) Clemens Fabry
  • Drucken

Die ersten Bachelor-Absolventen warten – das Studium startet aber frühestens im Herbst 2012.

Wien/Beba. Die Gespräche zwischen der Studienprogrammleitung der Internationalen Entwicklung (IE) und dem Rektorat der Uni Wien sind zwar noch in Gang, eines ist aber bereits klar: Das Masterstudium IE wird nicht, wie vorgesehen, im Herbst starten– und das, obwohl im Herbst bereits die ersten Bachelorstudenten mit dem Master beginnen wollten.

Das Rektorat argumentiert, dass erst eine inhaltliche Diskussion über das Curriculum des Masterstudiums geführt werden müsse – lieber eine gute Lösung ein Jahr später als eine schlechte Lösung jetzt, heißt es. Vizestudienprogrammleiterin Margarete Grandner will das allerdings nicht akzeptieren. Der Studienplan sei von der Curricularkommission des Senats in einer ersten Lesung abgesegnet worden. Dass das Rektorat diesen nun kippe, sei eine „eindeutige Überschreitung der Kompetenz“. Das prüft auch ein Anwalt der Hochschülerschaft der Uni Wien im Auftrag der IE-Studienrichtungsvertretung.

Der Uni-Senat habe keinen Beschluss gefasst, heißt es hingegen vonseiten des Rektorats – bloß die Unterkommission habe das Curriculum abgesegnet. Man wolle nun bis zum Herbst 2012 einen neuen Studienplan fertigstellen. Für die Studierenden, die bereits im Oktober den Master beginnen wollten, soll es individuelle Übergangslösungen geben.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.04.2011)