Schnellauswahl

US Navy feuert mit Laser-Waffe auf Schlauchboot

Navy feuert LaserWaffe Schlauchboot
(c) U.S. Navy photo by John F. Williams
  • Drucken
  • Kommentieren

Zum ersten Mal wurde von einem Schiff aus auf ein bewegliches Ziel geschossen. Das US-Militär arbeitet schon seit einiger Zeit an Energiewaffen in den unterschiedlichsten Bereichen.

Die Wasserstreitkräfte der USA wollen bald mit Laserstrahlen auf gegnerische Schiffe schießen. Am 6. April bereits konnte die US Navy erfolgreich einen Hochenergielaser (HEL) gegen ein kleineres Schlauchboot testen. Dabei schaffte es der Laser, in nur wenigen Sekunden den Außenbordmotor des Ziels in Brand zu setzen. Es war das erste Mal, dass ein Schiff mit einem Laser auf ein anderes Schiff geschossen hatte, berichtet die Navy auf ihrer Website. Allerdings handelte es sich bei der Waffenplattform "Maritime Laser Demonstration" um einen ausrangierten Zerstörer, der per Fernsteuerung unterwegs war.

Laserwaffen beginnen im US-Militär langsam Fuß zu fassen. Neben fahrzeuggestützten Plattformen gibt es auch den "Airborne Laser", der im Ernstfall aufsteigende feindliche Atomraketen aus der Luft holen soll. Und der "Advanced Tactical Laser" soll geräuschlos und effizient kleine Bodenziele ausschalten. Theoretisch ist dabei eine Distanz von fast 20 Kilometern möglich. Ein Video zeigte bereits 2009, wie sich der Laser durch eine Motorhaube frisst.

(Red.)