Schnellauswahl

Neues Besucherzentrum für Schloss Schönbrunn

Schloss Schönbrunn
(c) Die Presse (Clemens Fabry)

Noch im Mai wird mit dem Bau des neuen, fünf Millionen Euro teuren Besucherzentrums beim Haupttor begonnen. Das Gesamtbild im Ehrenhof soll erhalten bleiben.

Im Vorjahr besuchten etwa 2,6 Millionen Menschen das Schloss Schönbrunn. "Um die Besucherströme optimal empfangen und lenken zu können, investieren wir in ein hochfunktionales Empfangszentrum", kündigte Schönbrunn-Geschäftsführer Franz Sattlecker am Donnerstag in einer Aussendung an. Noch im Mai beginnen die Bauarbeiten für das etwa fünf Millionen teure, neue Besucherzentrum. Es wird unmittelbar beim Haupttor im sogenannten Gardetrakt untergebracht.

Derzeit sind die Kassen noch im Hauptgebäude untergebracht. Statt derzeit vier werden künftig sechs Kassen sowie Ticketautomaten zur Verfügung stehen. Zusätzlich werden im Besucherzentrum Infobereiche mit interaktiven Installationen, Gastronomieeinrichtungen, Wartezonen, ein Shop und die WC-Anlagen untergebracht. Nach außen bleiben die Fassaden weitgehend unverändert, um das Gesamtbild im Ehrenhof zu erhalten, wurde versichert. Die Arbeiten sollen 2012 abgeschlossen sein.

Besucher können an ausgewählten Terminen heuer das Schloss auch am Abend, also außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten, erleben. Sie werden dabei in den prunkvollen Räumen des Palastes in eine turbulente Theaterproduktion "...denn Spectacle müssen seyn!" eingebunden. Idee und Konzept stammen von Gigga Neunteufel, Regie führt Lennie Johnson. Premiere ist am 9. Mai, weitere Vorstellungen stehen bis Anfang November auf dem Programm.  

(APA)