Schnellauswahl

Waidhofen a.d. Ybbs widerruft Hitler-Ehrenbürgerschaft

Waidhofen a.d. Ybbs widerruft Hitler-Ehrenbürgerschaft
Waidhofen a.d. Ybbs widerruft Hitler-Ehrenbürgerschaft(c) AP (Str)
  • Drucken

Der Gemeinderat von Waidhofen an der Ybbs hat sich einstimmig von nationalsozialistischem Gedankengut distanziert.

Nach der aufgeflammten Diskussion um Hitler-Ehrenbürgerschaften in österreichischen Gemeinden hat Waidhofen an der Ybbs (Bezirk Amstetten) nun gehandelt: Der Gemeinderat hat am Montag per einstimmigem Beschluss die Ehrenbürgerschaft für Adolf Hitler widerrufen.

Laut Aussendung der Stadt haben sich damit alle im Gemeinderat vertretenen Fraktionen (ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grüne und Bürgerliste) in aller Form distanziert: nicht nur von dieser Ehrenbürgerschaft, sondern auch von jeglichem nationalsozialistischen Gedankengut, wie Bürgermeister Wolfgang Mair (ÖVP) betonte.

Der Beschluss lautete: Der Gemeinderat der Stadt Waidhofen an der Ybbs distanziert sich ausdrücklich von jeglichem nationalsozialistischen Gedankengut. Der Gemeinderat stellt fest, dass entsprechend der herrschenden Rechtsmeinung die 1939 an Adolf Hitler verliehene Ehrenbürgerschaft mit dessen Tod erloschen ist. Die Ehrenbürgerschaft an Adolf Hitler wird vom Gemeinderat widerrufen, da man sich nachdrücklich von jeglichem nationalsozialistischen Gedankengut klar distanziert.

(APA)