OÖ: Mann schießt auf Rumänen-Familie - Vater tot

Schiesserei Oberoesterreich Toter
Symbolbild(c) Clemens Fabry

Die Frau des Getöteten und sein Sohn wurden lebensgefährlich verletzt. Der 38-jährige Tatverdächtige soll sich verfolgt gefühlt haben.

Bei einer Schießerei vor einem Mehrparteienhaus in Traun im oberösterreichischen Bezirk Linz-Land ist am Samstagabend ein 65-jähriger Rumäne getötet worden. Seine Frau (63) und sein Sohn (37) erlitten lebensgefährliche Verletzungen.

Als mutmaßlicher Täter wurde ein 48 Jahre alter Hausbewohner festgenommen.

Bei der Einvernahme gab der Tatverdächtige an, er habe sich von Nachbarn - insbesondere von Rumänen im Haus - verfolgt gefühlt. Seine Opfer dürfte der 48-Jährige laut Sicherheitsdirektion Oberösterreich jedoch zufällig ausgewählt haben, er soll sie nicht einmal gekannt haben.