Schnellauswahl

Weihnachtsgeschäft in London gestartet

Selfridges employee Joanna Hetreed poses with a Union Jack Bauble, the best selling Christmas item, i
(c) Reuters (Luke Macgregor)
  • Drucken

148 Tage vor dem Fest präsentieren sich Londons Konsumtempel weihnachtlich. Man will so Touristen aus der arabischen Welt anlocken.

Während aus den Lautsprechern "Let it snow!" von Dean Martin erntönt, schlenderten Touristen mit T-Shirts und Sonnenbrillen durch eine künstliche Winterlandschaft: Mitten im Hochsommer bei 25 Grad Außentemperatur hat in Londons Konsumtempeln das Weihnachtsgeschäft begonnen. 148 Tage vor dem Fest hat das Luxuskaufhaus Harrods sein "Winter-Wonderland" eröffnet. Auch das Kaufhaus Selfridges konnte nicht einmal bis August warten. Es sei die früheste Start des Weihnachts-Shoppings aller Zeiten, so eine Sprecherin.

Die Händler begründen den Früh-Start unter anderem mit dem frühen Beginn des muslimischen Fastenmonats Ramadan. Viele Touristen aus der arabischen Welt kämen in dieser Zeit nach London. Obwohl sie das Weihnachtsfest nicht feiern, schmücken viele ihre Wohnungen mit weihnachtlichen Artikeln.

"Es sind nicht nur die Glocken der Schlitten, die läuten", schrieb die Zeitung "Independent". Selfridges hatte im vergangenen Jahr am 8. August die Weihnachtsabteilung eröffnet und den Umsatz in der ersten Woche im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt. In diesem Jahr werden 40 Prozent mehr Touristen als im vergangenen Jahr in London erwartet.

(Ag.)