Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Chicago: 175 Festnahmen nach Protest gegen Banken

Chicago: 175 Festnahmen nach Protest gegen Banken
Chicago: 175 Festnahmen nach Protest gegen Banken(c) AP (Scott Stewart)
  • Drucken

Die Polizei hat ein Protest-Camp in einem Park geräumt, weil sich die Demonstranten außerhalb der Öffnungszeiten dort aufhielten.

In Chicago hat die Polizei ein Protest-Camp gegen die Macht der Banken aufgelöst und rund 175 Demonstranten festgenommen. Wie ein Polizeisprecher sagte, räumten die Beamten am frühen Sonntagmorgen einen Park in der Stadt im US-Staat Illinois, in dem sich die Demonstranten versammelt hatten.

"Sie haben sich außerhalb der Öffnungszeiten in dem Park aufgehalten", sagte der Sprecher. Die Polizei habe die Demonstranten mehrfach gewarnt, bevor sie eingeschritten sei. Im Grant Park in Chicago hatte es 1968 am Rande einer Protestkundgebung gegen den Vietnam-Krieg schwere Zusammenstöße zwischen Demonstranten und der Polizei gegeben.

Am Wochenende hatten Menschen weltweit in mehr als 950 Städten gegen eine zu große Macht der Banken protestiert. Vorbild für die weltweiten Demonstrationen waren die Proteste in den USA, wo Kritiker des Finanzsystems seit Wochen unter dem Motto "Occupy Wall Street" ("Besetzt die Wall Street") protestieren. Am Rande der größten Demonstration in Europa in Rom mit bis zu 200.000 Teilnehmern gab es schwere Ausschreitungen.

(Ag.)