Schnellauswahl

Erster chinesischer Autohersteller baut Werk in der EU

CHINA GREAT WALL
In großen Dimensionen denken: Der Autohersteller hat sich nach der chinesischen Mauer benannt(c) EPA (How Hwee Young)
  • Drucken

Der Autobauer Great Wall produziert ab Februar in Bulgarien. Von Osteuropa aus will man dann nach Großbritannien uns Skandinavien vorstoßen.

In ein paar Monaten steht das erste chinesische Autowerk in der EU. „Wir nehmen unser Montagewerk in Bulgarien im Februar in Betrieb", sagte der Marketing-Direktor des privaten Automobilherstellers Great Wall, Wang Shihui, im Interview der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ). Von Osteuropa aus will man dann in den Norden vorstoßen: "2015 wollen wir in Schweden und Norwegen präsent sein, danach in Großbritannien." Den deutschen Markt wolle man zunächst nicht anpeilen.

Im Standort in der Stadt Lowetsch setzten die Arbeiter in China gefertigten Bauteile zusammen. Im ersten Jahr sollen 8000 Autos verkauft werden - auch in andere Länder wie Rumänien und der Türkei. Die Zeit für die jetzige Markteinführung bezeichnete Wang im Gespräch mit der FAZ als günstig, da die schwache Konjunktur in Europa billigen Anibeitern wie Great Wall helfe.

 

 

(Red.)