Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Anzeige

Ökologie, Ökonomie und Technologie als Einheit

oekologie oekonomie Technologie Einheit
(c) Monopol Medien GmbH
  • Drucken

In diesen Tagen feiern die österreichischen Grünen ihr 25jähriges Bestehen.

In der Jubiläumspublikation schreiben sie: „Vor 25 Jahren war es für weite Teile der Gesellschaft unvorstellbar, ambitionierten Umweltschutz mit erfolgreicher Wirtschaftspolitik zu verbinden. Heute stellt keiner mehr infrage, dass grüne Technologien die Wirtschaftsmärkte der Zukunft sind.“ Und in der Tat: Ökologisches Bewusstsein hat längst nichts mehr mit einer technologiefeindlichen Grundhaltung zu tun wie sie zu Beginn der Ökologiebewegung vorbreitet war. Quer durch alle politischen Lager und über alle Branchen hinweg ist es ein Thema, die natürlichen Ressourcen zu schonen bzw. auf nachhaltige Nutzung zu achten. Bei den Grundsatzfragen herrscht Einigkeit: Ökologie, Ökonomie und Technologie passen zusammen. Die Widersprüche tauchen bei den Umsetzungskonzepten auf. Da herrscht Handlungsbedarf. Im Umweltreport des Umweltbundesamtes 2010 steht lapidar: „Ohne zusätzliche Maßnahmen sind weder das Kyoto-Ziel noch die Ziele für 2020 erreichbar.“ Grüne Innovationen und grüne Unternehmen werden elementarer Bestandteil dieser Maßnahmen sein.