Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Bosnien-Drama: Angelina Jolie für Regiedebüt geehrt

Angelina Jolie für Regiedebüt geehrt
(c) AP (Dave Allocca)
  • Drucken

Die 36-Jährige erhält für "In the Land of Blood and Honey" den Stanley-Kramer-Award. Das Kriegs- und Liebesdrama handelt vom bosnischen Bürgerkrieg.

Hohe Auszeichnung für Neo-Filmemacherin Angelina Jolie. Die 36-jährige Schauspielerin wird für ihr Regiedebüt "In the Land of Blood and Honey" mit dem Stanley-Kramer-Award geehrt. Das teilte der Verband der Filmproduzenten in Los Angeles am Dienstag mit. Damit wird ein Projekt gewürdigt, das kontroverse soziale Themen auf anschauliche Weise darstelle. Der Namensgeber des Preises, Stanley Kramer, hatte als Regisseur und Produzent mit Filmen wie "Das Urteil von Nürnberg" (1961), "Rat mal, wer zum Essen kommt" (1967) und "Die Caine war ihr Schicksal" (1954) brisante Themen angepackt.

Jolies Kriegs- und Liebesfilm "In the Land of Blood and Honey" spielt in der Zeit des bosnischen Bürgerkrieges (1992-1995). Im Mittelpunkt steht ein Vergewaltigungsopfer, das von seinen Peinigern gezwungen wird, im Hauptquartier eines Gefangenenlagers Dienst zu tun.

Die Auszeichnung soll am 21. Jänner an Angelina Jolie und das Produzenten-Team in Los Angeles vergeben werden. In jüngster Vergangenheit wurden Filme wie "Hotel Ruanda" und "Eine unbequeme Wahrheit" ausgezeichnet worden.

"In the Land of Blood and Honey" läuft am 23. Dezember in in den USA an. Wann der Streifen in Österreich anläuft, ist noch ungewiss.

(APA)