Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Verwirrt: Deutsches iPhone 4S glaubt, es ist in China

Verwirrt Deutsches iPhone glaubt
(c) REUTERS (ROBERT GALBRAITH)
  • Drucken

Die Ortungsfunktion schlägt derzeit fehl. Dadurch kann auch die Zeit plötzlich umgestellt werden. Betroffen scheinen hauptsächlich europäische Länder zu sein.

Zahlreiche Besitzer eines iPhone 4S berichten derzeit über Probleme mit dem Ortungsdienst des Geräts. Heise berichtet von deutschen iPhones die glauben, sie sind in Indien oder China. In Apples Support-Foren häufen sich auch Beschwerden über falsche Ortungen. Ein besonders unangenehmer Nebeneffekt davon ist, dass das Handy auch die Uhrzeit an die vermeintliche Lokalität anpasst, wenn in den Einstellungen die automatische Zeitzonenfunktion aktiviert ist. Derzeit dürfte der Fehler vornehmlich in europäischen Ländern auftreten.

Lösung noch nicht in Sicht

Manchen Nutzern halt ein Neustart des iPhone 4S. Allerdings kehrte der Fehler nach kurzer Zeit wieder zurück. Bisher gibt es noch keine Stellungnahme zu dem Problem. Ein Grund dafür konnte auch noch nicht gefunden werden. Die Heise-Redaktion konnte den Fehler auf zwei von fünf Geräten im Haus nachvollziehen. Bis das Problem behoben ist, empfiehlt es sich für betroffene Nutzer, die automatische Zeitzoneneinstellung zu deaktivieren. Sie findet sich in den iPhone-Einstellungen unter "Allgemein" und "Datum & Uhrzeit".

(Red.)