Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Filesharing ist offizielle Religion in Schweden

Dateien tauschen als Religion?
(c) AP (Joeg Koch)
  • Drucken

Die "Kopimism"-Kirche glaubt an die heilige Information und das Sakrament des Kopierens. Nach einem Jahr wurde die Religion von der schwedischen Regierung anerkannt.

Filesharing, das Kopieren von Informationen, ist nun offenbar eine offizielle Religion. Laut der Presseaussendung der "Kopimism"-Kirche, wurde sie soeben von schwedischen Behörden anerkannt. Leicht sei dieser Akt nicht gewesen - dreimal habe man den Antrag stellen müssen, bis alle formalen Richtlinien der zuständigen Behörde Kammarkollegiet erfüllt waren. Nach einem Jahr war der Bescheid schließlich positiv.

Keine Angst vor Verfolgung mehr

Den Kopimisten ist Information heilig, ließt man auf deren Homepage. Und sie glauben an das Sakrament des Kopierens. Von der staatlichen Anerkennung erhoffen sie sich, nicht mehr in "Angst vor Verfolgung" leben zu müssen. Gemeint ist damit wohl die Strafverfolgung - da sich Filesharing oft im rechtlichen Graubereich bewegt bzw. mit Urheberrechtsverletzungen einhergeht.

Gegründet wurde die Kirche 2010 von dem Philosophie-Studenten Isak Gerson. Die Zahl der Mitglieder beträgt angeblich bereits mehrere Tausend.

 

(Red.)