Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Italienischer Motorradhersteller Ducati wird verkauft

Ducati
Ducati(c) EPA (Hendrik Schmidt)
  • Drucken

Möglicher Interessent für eine Beteiligung über eine Milliarde Euro an Ducati ist der indische Konzern Mahindra.

Der italienische Motorradhersteller Ducati wird verkauft. Der Financier Andrea Bonomi und seine Gesellschaft Investindustrial verkaufen ihre Beteiligung für einen Gesamtwert von einer Milliarde Euro. Mehrere Firmen haben bereits Interesse signalisiert, sagte Bonomi im Interview mit der britischen Tageszeitung "Financial Times". Zu den möglichen Interessenten zählen der indische Konzern Mahindra, sowie BMW, der jedoch die Interessensgerüchte dementiert hat.

"Ducati ist ein perfektes Unternehmen. Es benötigt jedoch einen Industriepartner von globaler Relevanz, um weiter wachsen zu können", meinte Bonomi. Im vergangenen Jahr hatte Investindustrial Goldman Sachs, Deutsche Bank und Banca Imi beauftragt, Ducatis Notierung an der Börse in Hongkong zu sondieren. Der Verkauf an eine rivalisierende Gruppe, oder an einen Autokonzern gilt jedoch als beste Lösung zur Internationalisierung des Brands. Ducati verkauft jährlich 40.000 Motorräder.

 

(APA)