Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

VBW: Christian Struppeck wird neuer Musicalintendant

Christian Struppeck wird neuer
(c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
  • Drucken

Der gebürtige Deutsche folgt damit Kathrin Zechner bei den Vereinigten Bühnen Wien. Der 43-Jährige war von 2002 bis 2008 künstlerischer Direktor und Leiter von "Stage Entertainment".

Am Mittwoch wurde der Nachfolger von Kathrin Zechner, die zum ORF gewechselt ist, an der Spitze der Musicalsparte der Vereinigten Bühnen Wien (VBW) vorgestellt: Der 43-jährige Christian Struppeck wurde von VBW-Generaldirektor Thomas Drozda, Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny und Finanzstadträtin Renate Brauner im Ronacher präsentiert. Mit Struppecks Bestellung sei "sichergestellt, dass in Wien im Musicalsektor weiterhin Qualität mit einem möglichst breiten Zugang verknüpft wird", sagte Mailath-Pokorny.

Struppeck kann im Musicalbereich auf einige Erfahrung verweisen. Seine Ausbildung als Schauspieler und Sänger erhielt der gebürtige Berliner an der Schauspielschule des Theaters an der Wien unter Leitung von Peter Weck.

Von 2002 bis 2008 war Struppeck dann Künstlerischer Direktor und Leiter der deutschen Kreativabteilung des VBW-Konkurrenten "Stage Entertainment". Dort war er für die künstlerische Umsetzung von 23 Großproduktionen auf Deutsch verantwortlich - darunter "Cats", "Les Miserables", "Tanz der Vampire" oder "Titanic".

Gemeinsam mit Andreas Gergen, mit dem er 2009 die "Creative Agency" in seiner Heimatstadt Berlin gründete , kreierte er die Musicalversion von "Der Schuh des Manitu". Als Regisseur und Choreograph - ebenfalls im Duett mit Gergen - arbeitete er bei Musicalklassikern wie "My Fair Lady", "La Cage aux Folles" oder "Guys and Dolls".

Im Vorjahr brachten Struppeck und Gergen in Salzburg die Bühnenversion von "Sound of Music" heraus. Ein weiterer Österreich-Bezug: Christian Struppeck war als Regisseur und Co-Autor des Hitmusicals "Ich war noch niemals in New York" verantwortlich, das die größten Songs von Udo Jürgens vereint und mittlerweile erfolgreich im Raimundtheater läuft.

(APA)