Kurz mit 100 Prozent als JVP-Obmann wiedergewählt

Kurz mit 100 Prozent als JVP-Obmann wiedergewählt
Sebastian Kurz(c) Die Presse (Clemens Fabry)

"Er ist großartig", sagt VP-Chef Spindelegger am Bundestag der Jungen ÖVP über Sebastian Kurz.

Staatssekretär Sebastian Kurz ist am Samstag beim Bundestag der Jungen ÖVP in Graz als Obmann der Jugendorganisation der Volkspartei bestätigt worden. Kurz erhielt 216 oder 100 Prozent der Delegiertenstimmen. 2009, bei seiner ersten Wahl, hatte Kurz 99 Prozent bekommen.

Kurz an, die positive Veränderung, die sich in der Jugendorganisation unter seiner Führung ergeben habe, in die Gesamt-Partei hineinzutragen: "Ab heute darf kein Tag mehr vergehen, an dem wir nicht versuchen, den Geist unserer Jungen ÖVP auch in die ÖVP zu tragen". Zuvor hatte ihm Finanzministerin Maria Fekter Rosen gestreut: Er habe die "Gutmenschen" und jene, die ihn "von oben bis unten angeschüttet haben", mit seinem Erfolg als Staatssekretär Lügen gestraft: "Er ist gut in dem Job".

Auch von Parteichef Michael Spindelegger gab es Lob für Kurz: "Er macht das nicht nur großartig, er ist großartig".

 

(APA)