Schnellauswahl

Italien kassiert von Steuersündern sechs Mrd. Euro

ITALY GOVERNMENT
(c) EPA (Ettore Ferrari)
  • Drucken

Die Regierung Monti verzeichnet im Kampf gegen Steuerhinterziehung erste Erfolge. Heuer wurden bereits 2000 Steuersünder aufgespürt.

Italiens Regierungschefs Mario Monti verzeichnet beim Kampf gegen Steuersünder erste Erfolge. Bei landesweiten Kontrollen hat die Finanzpolizei in den ersten vier Monaten dieses Jahres etwa 2000 Steuersünder aufgespürt, die zusammen mehr als sechs Milliarden Euro an Einnahmen vor dem Fiskus verborgen hatten.

Wie die Finanzpolizei am Freitag in Rom mitteilte, stieß sie allein auf 650 Millionen Euro an nicht abgerechneter Mehrwertsteuer. Gdf-Kommandant Nino Di Paolo hat wiederholt einen "systematischen und entschiedenen Kampf gegen die Steuerhinterziehung" ausgerufen und dann spektakuläre Kontrollen etwa in dem feinen Wintersportort Cortina d'Ampezzo ausführen lassen (mehr dazu ...).

(APA)