Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Handyhersteller arbeitet an "Samsung Facebook"

Handyhersteller arbeitet Samsung Facebook
Samsungs smarter Kühlschrank mit Display und Internetzugang(c) REUTERS (� Steve Marcus / Reuters)
  • Drucken

Samsung baut seinen Sharing-Dienst "Family Story" aus und hat sich dafür einen Codenamen ausgedacht, der für Aufsehen sorgt.

Samsung will sein breites Geräte-Portfolio nutzen, um Fernseher, Kameras, Smartphones, Tablets und sogar Kühlschränke über ein Familien-Social-Network zu verbinden. "Family Story" wurde bereits im Jänner vorgestellt, doch nun sorgt ein Interview der Korea Times mit einem Vertreter des südkoreanischen Konzerns für neue Aufmerksamkeit. Gar nicht sosehr, weil neue Funktionen angekündigt wurden. Der scheinbar beiläufig genannte Codename "Samsung Facebook" geht aber nun um die Welt. Samsung wolle direkt mit Facebook konkurrieren, schreiben zahlreiche Medien.

Zuerst nur Samsung, dann andere Hersteller

Tatsächlich hat Family Story aber ein anderes Ziel. Der Dienst konzentriert sich vornehmlich auf das Teilen von Fotos, auf Chats und Termin-Erinnerungen innerhalb eines kleinen Kreises wie Familie oder Freunde. So könnte etwa ein Familienmitglied über sein Smartphone oder seine Kamera direkt Bilder an den Fernseher der Familie daheim schicken. Oder eine Erinnerung an den Einkauf an einen Kühlschrank mit Display und Internetzugang. Bis Ende des Jahres soll eine erweiterte Version von Family Story für Samsung-Kunden verfügbar sein, erklärte der Vertreter der Korea Times. Danach soll der Dienst auch für andere Hersteller geöffnet werden. 

 

(Red.)