Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Eurogruppe stimmt sich nach Griechen-Wahl ab

Europruppe stimmt sich nach
(c) REUTERS (FRANCOIS LENOIR)
  • Drucken

In einer Telefonkonferenz wird sich eine Arbeitsgruppe der Eurogruppe über das weitere Vorgehen angesichts der Wahlergebnisse verständigen.

Die Euro-Arbeitsgruppe wird Montagnachmittag um 15.00 Uhr eine Telefonkonferenz zu Griechenland abhalten. Die kurz vorher in Ratskreisen berichtete Telefonkonferenz der Euro-Finanzminister findet nicht statt. Die Zusammensetzung sei kurzfristig geändert worden, hieß es Montagvormittag. Die Euro-Arbeitsgruppe ist die Arbeitsgruppe von Experten der Währungsunion. Die Arbeitsgruppe wird vom Österreicher Thomas Wieser geleitet.

In einer ersten Reaktion hatte Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker in der Nacht auf Montag erklärt, dass sich die Währungsunion von einer neuen Regierung in Griechenland die Fortführung des vereinbarten Spar- und Reformprogramms erwarteten. Allerdings wollen auch die positiv dem Euro-Verbleib gegenüberstehenden Parteien in Athen - der konservative Wahlgewinner "Nea Dimokratia" und die pro-europäischen Sozialisten (PASOK) mit den Geldgebern über Erleichterungen nachverhandeln.

(APA)