Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Krieg in der Ukraine

Livebericht, Hintergründe, Analysen und Kommentare zu Russlands Invasion in der Ukraine

Archivbild von einem ukrainischen Soldaten in Lyman. Zuletzt waren die Truppen der Ukraine auf die nördlichste Stadt in der Oblast Donezk vorgerückt und haben Tausende russische Soldaten eingekesselt.
Ukraine im Überblick

Russische Soldaten geben eingekesseltes Lyman auf, Forderung nach Atomwaffen

Die Streitkräfte seien wegen der „drohenden Umzingelung" abgezogen worden, sagt der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums. Selenskij wiederum spricht von weiteren Kämpfen in der strategisch wichtigen Stadt. Die deutsche Verteidigungsministerin ist zum ersten Mal seit Kriegsbeginn in die Ukraine gereist.
Das Logo des russischen Gaskonzerns Gazprom. Österreichische Experten halten fest, dass schon seit einer Woche regelmäßig mehr Gas aus Italien nach Österreich fließe als über Österreich nach Italien.
Gazprom

Russland stoppt Gaslieferung durch Österreich nach Italien

Russland liefert nach Auskunft des italienischen Versorgers Eni kein Gas mehr durch Österreich. Das bedeutet aber nicht, dass Österreich nicht mehr mit Gas beliefert wird. Im Gegenteil.
Tschetschenen-Präsident Ramsan Kadyrow kündigte nach dem Fall Lymans an, dass man nun „drastischere Maßnahmen“ ergreifen solle – „bis hin zur Ausrufung des Kriegsrechts in den Grenzgebieten und dem Einsatz taktischer Nuklearwaffen geringer Sprengkraft“. (Archivbild)
Ukraine

Premium Tschetschenenführer Kadyrow für Atomwaffeneinsatz

Die Russen räumen die stategische wichtige Stadt Lyman in der Region Donezk, um die Einkesselung von etwa 5000 Mann zu vermeiden. Das bewog den brutalen Despoten Ramsan Kadyrow zu einer irren Forderung.
Vor dem Kreml feiern die Putin-Anhänger die Ambitionen für ein „großes Russland“.
Annexionsfeiern

Premium Die bizarre Machtdemonstration des Kreml-Chefs

Putin wettert in seiner Rede gegen die USA. Dem Westen bescheinigt er Totalitarismus, Despotismus, „politischen Rassismus“ und er wirft dem Westen vor, Russland zerstören zu wollen.
Medizinstudenten im ostukrainischen Luhansk feiern – in einer offenbar konzertierten Aktion – die Annexion.
Südostukraine

Premium Von Russland annektiert: „Niemand ist begeistert, alle haben Angst“

Während der Kreml die Angliederung der vier ukrainischen Gebiete propagandistisch aufbläst, sind die unmittelbaren Folgen für die Bewohner diffus. Das liegt neben der Hektik des Projekts vor allem an den Kämpfen.