Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Anne-Catherine Simon

Anne-Catherine Simon

Kultur

Premium Identitti: Alle Weißen raus!

Die farbige Starprofessorin des Postkolonialismus entpuppt sich als Fake: Im Roman Identitti entblößt Mithu M. Sanyal die Widersprüche und skurrilen Seiten des identitätspolitischen Getriebes.

Ausland

Premium Die Linke schweigt zur Schändung ihrer Ideale

Der niederländische Integrationsforscher Ruud Koopmans über Antirassismus-Subventionen für Farid Hafez, Deradikalisierung durch Radikale und darüber, warum Black Lives Matter eine gefährliche Allianz noch gestärkt hat.

Kultur

Premium Hitlers Vater, wie die Welt ihn nicht kannte

31 Briefe von Alois Hitler, auf einem Dachboden entdeckt, zeigen das Scheitern eines Lebenstraums: Über das neue Buch Hitlers Vater.

Kultur

Premium Wie Dracula zum Impfvampir wurde

Gegner verknüpften das Impfen einst mit Vampirismus und stürzten sich auf Bram Stokers Dracula. Über einen Kulturkampf mit Parallelen zu heute.

Meinung

Premium Corona gibt es nicht, bleiben Sie gesund!

Sogar Coronaskeptiker wünschen schon Bleiben Sie gesund! - eine zweideutige Formel. Auch die Pest hinterließ uns einen Gruß.

Kultur

Premium T. C. Boyle im Gespräch: Natürlich bin ich wütend

Können Schimpansen Selbstmord begehen? T. C. Boyle im Gespräch über Affen, Menschen und seinen eben erschienenen Roman Sprich mit mir, von dem er sich wünscht, dass er uns auf allen möglichen Ebenen aufwühlt.

Kultur

Premium Kaffee mit Görings Bluthund in Paris

Bruno Lohse raubte in Frankreich Kunst für Göring. Der US-Historiker Jonathan Petropoulos stützt sein Buch Goering's Man in Paris auf viele, fast freundschaftliche Gespräche mit ihm: aufschlussreich und eine ethische Gratwanderung.

Kultur

Premium Orwell: Im 21. Jahrhundert ist immer 1984

Coronaskeptiker, Genderkritiker, Politiker alle berufen sich auf Orwell. Jetzt ist sein Werk auch noch gemeinfrei: Neues über Neusprech und Co.

Meinung

Premium Der Bischof, der in Magdalenas Hand biss

Zum Kunstraub in Kremsmünster: Warum diebische Mönche im Mittelalter so hoch in Kurs standen, wenn es um Reliquien ging.

Kultur

Premium Der linke Dichter und der Neonazi

Wie konnte der jüdische Antifaschist Erich Fried mit dem Neonazi Michael Kühnen befreundet sein? Ein Kenner der Neuen Rechten sucht in einem Buch nach Antworten auch für die politische Gegenwart.

Kultur

Premium Stöhnen mit der Sexsklavin von Auschwitz

Als wahre Geschichten beworbene KZ-Unterhaltungsromane sind zur Verkaufsschiene geworden. Über das Genre . . . von Auschwitz, Pseudo-Authentizität und eine stille Kulturrevolution: die Auflösung normierter Erinnerung.

Kultur

Premium Alaa al-Aswani: Man ließ sie im Stich

Alaa al-Aswani, Romancier von Weltruhm, hat einen Roman über die Revolution in Ägypten verfasst, an der er beteiligt war. Im New Yorker Exil sprach er mit der Presse.

Meinung

Premium Als Reagan bei Gorbatschow Alzheimer überkam

Das Alter von US-Präsidenten kann zum Problem werden: Der russische Autor Jerofejew hat an Bidens Inaugurationstag verraten, was er 1988 mit Reagan erlebte (und die New York Times verschwieg).

Kultur

Premium Fort von Brexit-England, in die Belle Époque!

Julian Barnes, der wohl geistreichste britische Gegenwartsautor, erzählt mit unnachahmlicher Eleganz die Geschichte eines französischen Mode-Gynäkologen im ausgehenden 19. Jahrhundert und einer ganzen ästhetischen Elite.

Kultur

Premium Für Zsolnay lief 2020 fast sensationell gut

Erstaunlich erging es dem österreichischen Zsolnay-Verlag in der Coronakrise. Herbert Ohrlinger über ein Erfolgsjahr, das im ersten Lockdown gar nicht zu erwarten war und die immer schwierigere Zusammenarbeit mit Amazon.

  1. ‹ Vorige Seite
  2. Seite 2
  3. Nächste Seite ›