Beate Lammer

Economist

Schon wieder hat es Apple den Kritikern gezeigt

Die großen Technologiefirmen haben sich durch ihren Einfallsreichtum wiederholt selbst aus dem Sumpf gezogen. Garantie dafür gab es aber nie.

Economist

Braucht man wirklich immer einen noch Dümmeren?

Aktienspekulationen haben einen schlechten Ruf. Dabei muss nicht zwangsläufig jemand Geld verlieren. Bei Anleihen ist das oft anders.

Economist

Börse-Chef Christoph Boschan: Man muss weg von den Extremen

Von den hohen Renditen an der Börse profitiere derzeit nur eine kleine Finanzelite, sagt Wiener-Börse-Chef Christoph Boschan. Als Gründe sieht er fehlende Bildung und Erfahrung.

Economist

Sparen macht nicht mehr froh

Für das Sparbuch erhält man noch magere Zinsen, die aber von der Inflation aufgefressen werden. Für sichere Staatsanleihen zahlt man bereits Negativzinsen. Einige Investoren haben aber keine Wahl.

Economist

Regina Hofer: Frauen müssen mehr um Geld kämpfen

Regina Hofer ist Kabarettistin und Psychiaterin. Sie erzählt von ihrer Arbeit mit Obdachlosen, von Kabarettisten im Förderdschungel, von den Sorgen Reicher und von ihrer eigenen Skepsis gegenüber Aktieninvestments.

Economist

Warum Nickel besser ist als Gold

Nachhaltige Investoren sind mit Gold schlechter dran als mit Silber, weil Gold in Schmuck und Anlageprodukte fließt, aber kaum in Nutzungen mit besonderem gesellschaftlichen Wert wie Fotovoltaik. Am nachhaltigsten ist Nickel.

Economist

Fetter Ertrag ohne Nachteile das gibt es nicht

Das viel geschmähte Sparbuch hat auch Vorteile, etwa die jederzeitige Verfügbarkeit des Geldes. Freilich gibt es renditeträchtigere Anlageformen als Einlagen, doch auch die haben alle ihre Tücken.

Economist

Was ist nachhaltig? Um Kriterien wird gestritten

Die Nachfrage nach nachhaltigen Anlageprodukten wächst, auch Computer-Fondsmanager beziehen diesen Faktor bereits ein.

Economist

Mario Draghi ist ein Meister der vergebenen Möglichkeiten

Raiffeisen-Chefanalyst Brezinschek übt Kritik an den Europas Staaten, da sie sich auf die Europäische Zentralbank verlassen haben.

Meinung

Mario Draghi ist nicht allein schuld, dass nur die Reichen noch reicher wurden

Trotz Nullzinsen setzen die Österreicher auf das Sparbuch. Das ist aber nicht die Schuld des EZB-Chefs, sondern einer unterentwickelten Aktienkultur.

Economist

In Burma ist man am spendabelsten

Österreicher liegen beim finanziellen und sozialen Engagement weltweit auf Platz 15, zeigt eine Umfrage. Am spendabelsten sind US-Amerikaner und Burmesen. Relativ wenig großzügig sind die Befragen in China.

Economist

Die Crowd finanziert vor allem Bauprojekte

Kleine Summen bei Privatanlegern einsammeln immer mehr Unternehmen machen von dieser Möglichkeit Gebrauch. Der Anteil der Start-ups sinkt, meist handelt es sich um Immobilienprojekte.

Economist

Anleger jammern auf hohem Niveau

Nach zwei sensationell guten Quartalen ging es im dritten Vierteljahr an den Börsen seitwärts. Apple meldete sich eindrucksvoll zurück.

Economist

Automobilbranche im Übernahmefieber

Trotz Handelsstreit und Konjunkturabschwächung hat die Fusionsaktivität im Autosektor zugenommen. Die Unternehmen wollen Technologie einkaufen, die sie für den Umstieg zu E-Mobilität und autonomem Fahren brauchen.

Economist

In Europa hat der Bullenmarkt nicht einmal richtig angefangen

Immer wieder werden Bedenken aufgrund der Länge der gegenwärtigen Hausse laut. Doch streng genommen gibt es nur in den USA eine solche.

  1. ‹ Vorige Seite
  2. Seite 2
  3. Nächste Seite ›