Schnellauswahl

Günther Haller

premium

Der Fasching der Cavaliere und Damen

Besucher Wiens waren entsetzt: Die barocke Kaiserstadt verstand nicht zu feiern, sie erstickte bei ihren Festen im höfischen Zeremoniell. Erst unter Maria Theresia wurde der Fasching lustig. Zum Beginn der Ballsaison: Eine Geschichte des Wiener Faschings.

premium

Was bleibt, ist die Bürokratie

Früher sprach man von Machtablöse und Regimewechsel, heutzutage propagiert man das neue Regieren. Doch eine Säule bleibt bestehen: die Beamtenschaft.

premium

Die Babenberger: Wir und die anderen

In der Zeit der Babenberger-Dynastie entstand in Österreich erstmals so etwas wie ein Zusammengehörigkeitsgefühl. Ein neues Buch über Ostarrichi und seine Nachbarn.

Zeitreise

Das wilde Wasser der Triesting

Unter Maria Theresia wurde das Triestingtal zum Industriestandort.

premium

Der fremde Mann

Im Jänner erscheint 1945. Der Beginn, unser neues Geschichte-Magazin zum 75. Geburtstag der Zweiten Republik. Das Thema: Wie fand unser Land die Kraft zum Wiederauferstehen? Hier ein Auszug aus dem Kapitel Heimkehrer.

premium

Nicolae Ceauşescu: Personenkult und jäher Sturz

Das Aufstandsjahr im sozialistischen Europa endete mit dem Sturz des rumänischen Diktators. Ein jahrzehntelang orchestrierter Personenkult brach in zwei Tagen zusammen.

premium

Das Plastiksackerl kann einpacken

Wir Kinder der Konsumgesellschaft hatten einen ständigen Begleiter: das Plastiksackerl. Die Welt wurde voll davon. Und es erzählte mehr über uns, als uns lieb war. 2020 beginnt der endgültige Abschied. Zeit, die Vergangenheit zu entpacken.

premium

Minderheitsregierung ein Ausweg

Warum hat sie eigentlich ein so schlechtes Image? Die Minderheitsregierung kann Erfolg haben. Es braucht nur eine neue politische Kultur, Pragmatismus und Konsenswillen.

premium

Von der Venus von Willendorf bis zu Ibiza

Österreich wird sich 2020 an einiges erinnern: 75 Jahre Weltkriegsende und Geburtsstunde der Zweiten Republik, hundert Jahre Verfassung und 25 Jahre EU-Mitgliedschaft. Die neue Österreichische Geschichte von Ernst Bruckmüller sollte dabei stets zur Hand sein.

premium

Familie Bruggnaller wandert aus

Vor 80 Jahren zog die Aussiedlung (Option) eine Trennlinie durch die Südtiroler Bevölkerung. Einen authentischen Eindruck vermittelt das Schicksal einer Bozner Familie.

premium

Eine Geschichte des Postenschachers

Österreichs Zweite Republik gilt zu Recht als Erfolgsgeschichte. Doch an Parteibuchwirtschaft, Postenschacher, Proporz und undurchsichtige Packeleien kann sich der Staatsbürger schwer gewöhnen. Über den Beginn einer Fehlentwicklung.

premium

Schütte-Lihotzky: Ich bin keine Küche!

Wenn man die Frankfurter Küche kennt, weiß man bei Weitem nicht alles über die Architektin Margarete Schütte-Lihotzky. Ein neues Buch bringt uns dieses Leben nahe.

premium

Alle Wege führen zu Napoleon

Streifzüge durch Paris, Venedig, Berlin, Moskau, London, Regensburg: Thomas Schuler hat einen originellen Weg gewählt bei seiner Reise auf Napoleons Spuren durch Europa. So werden kurzweilig Vergangenheit und Gegenwart verbunden.

Kultur

Der talentierte Doktor Höttl

Das Leben eines Konjunkturritters und Wendehalses. Sind wir am Ende so, wir Österreicher?, fragt man sich nach der Lektüre der Biografie des Wilhelm Höttl.

premium

Die abenteuerliche Reise des Moser Michl

Die Beziehungen zwischen Japan und Österreich begannen vor 150 Jahren, mit einer Expedition 1869. Mit an Bord war Michael Moser, ein junger Fotograf, der nicht mehr nach Hause fuhr, sondern sich rasch in Japan einlebte. Ein Leben wie ein Roman.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›